Greta von Richthofen

Comics & Illustration
hello@die-greta.de
0157 / 31931805
︎︎︎︎︎︎︎


PORTFOLIO

     
„Die Zeit der Voyeuristen” Illustrationen G20 Gipfel Hamburg • Furios Magazin





Ronja von Rönne


Miranda July

Stefanie Sargnagel





„Lebens(t)räume” • Sternberg Stiftung


„Die Entwicklung der Menschheit” • Bilderbuchfestival





„Kochapp: Rezepte mit Freunden teilen” Furios Magazin






Graphic Novel “Wir ersten Menschen”

Von etwa 1970 bis 1990/91 ist um den österreichischen Künstler Otto Mühl eine Kommune entstanden, die bis zu 600 Mitglieder in verschieden Ländern hatte und deren Grundsätze freie Sexualität, gemeinschaftliches Kinderaufziehen und kollektives Eigentum waren. 1991 wurde Otto Mühl wegen Missbrauchs Minderjähriger und Verstoßes gegen das Suchtgiftgesetz zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Die Erzählung „Wir ersten Menschen“ begleitet eine Figur, die Kommunardin Anka, von ihrer ersten Neugier auf Otto Mühl bis zum Zerfall seiner Kommune. Dahinter steckt nicht der Anspruch, eine umfassende Geschichte der gesamten Otto-Mühl-Kommune zu erzählen. Es soll viel mehr beispielhaft um die Perspektive und die Entwicklung einer Person innerhalb dieser Gruppendynamik gehen. Die Narration bleibt daher konsequent bei der einen Protagonistin.
 
200 Seiten
erscheint bei Reprodukt
#wirerstenmenschen











Short Stories “A bigger Splash”

“Abigger Splash” sind improvisierte Kurzgeschichten, die
ich auf instagram veröffentliche und sich Episode um Episode erweitern, ohne dass ich genau weiß, welchen Umfang die Geschichte haben wird und was als nächstes passiert.

Fragmente treten episodenhaft in Erscheinung, ohne bewertet oder geordnet zu werden.

Brauche ich mein Gegenüber um mich selber besser zu verstehen?

Was passiert, wenn ich erzähle ohne das große Ganze zu sehen, sondern Seite für Seite?





















La Cuenta

“Ich gebe zu, ich mag es, dieses ziellose Herumstreunern in einer fremden Stadt. Niemand wartet auf mich, es gibt nichts, was ich tun muss. Alles ist nah und laut. Bilder, die sich übereinanderlegen und wegfallen. Zeichnen, Zeichnen, den ganzen Tag.”

81 Zeichnungen
die zwischen dem 3.Mai und dem 5.Juni entstanden sind

#lacuentadrawings















Greta von Richthofen
hello@die-greta.de

︎︎︎︎︎︎︎
Referenzen
Reprodukt Verlag, Avant Verlag, Rotopol Verlag, Jüli Verlag, Jazam, Basa Studio, UFEMAT, Comix Magazin, Furios Magazin, Spree Magazin




Publikationen
"Wir ersten Menschen" 
erscheint bei Reprodukt
Beiträge in Anthologien
“Raus Rein” Avant Verlag, “Triebwerk” Rotopol, “Urban Sketchbook” Jüli Verlag, “Monster” Jazam

Ausstellungen 
Comicfestival München, Grafixx Festival Belgien, Comicsalon Erlangen, Literaturhaus München, Comicfestival Hamburg

Stipendien
"das Düstere und das Heitere", Arbeitsstipendium des 3. internationalen Bilderbuchfestivals Brandenburg,
"Why has nobody noticed this?" Neolaartprojects/Goethe Institut

Preise
Finalistin Berthold Leibinger Stiftung "Wir ersten Menschen",
Karl H.Ditze Förderpreis "Im Rettungsboot der Titanic: Reportage-Illustrationen zu Reportagen aus 2000 Jahren" (Anthologie)


1988 Geboren in Wien
2012-2014 Illustrationsstudium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg
2014-2018 Illustrationsstudium Schwerpunkt Comic an der Kunsthochschule Kassel

2016 war ich Teil der Initiative “Papiercafé”, ein Raum für Veranstaltungen und studentische Publikationen
Gemeinsam mit Jolanda Obleser mache ich seit 2017 den Podcast Nordbaufunk, in dem wir uns mit wechselnden Gästen über Themen unterhalten, die uns gerade interessieren und beschäftigen.



Cargo Collective 2017 — Frogtown, Los Angeles